Historischer Containerumschlag und allgemeiner Güterverkehr im Hamburger Hafen (2020)

Der Hafen wandelt sich, Stückgüter werden in der Regel im Container verladen, deshalb werden immer weniger Schuppenanlagen gebraucht und die Hafenbecken zugespült.

Ein Büssing ist mit einer Baumaschine ist auf dem Weg in den Hafen zu einem Spülfeld.

Im Hafen angekommen, passiert er einen Zolldurchlaß.

In der Speicherstadt starten die Lastzüge der Schiffsausrüster zu ihren Zielen.

Nordenham ist das Ziel dieses Büssing BS 22.

Ein Kühlzug, mit Gefrierfleisch vom Kühlhaus Rosshafen, ist beim Zoll abgefertigt worden und macht sich auf dem Weg nach Österreich.

Ein Henschel wartet am Schuppen 65, sein Container wird als Decksladung auf einem konventionellen Schiff verladen werden.

Ein Magirus von Hein Kröger startet gleich zum Überseezentrum, um Umfuhren zu den Schuppen zu übernehmen.

Der Büssing hat mittlerweile die Köhlbrandbrücke passiert.

Ein Henschel wird mit einem Tankcontainer für eine lokale Spirituosenfabrik beladen.

Die beiden Containerzüge werden gleich von einem Leercontainerdepot Container für Kunden abholen.

Gleich bricht der Kundendienst einer Werkstatt, nach heißen Nächten am Wochenende, zu einem Außentermin auf.

Im Leercontainerdepot warten die Fahrzeuge auf Beladung.

Jetzt wird der Erste mit einem Kühlcontainer beladen.

Der Zweite bekommt einen OpenTop-Container und verläßt mit einer Staubwolke das Gelände - es hat Tage nicht geregnet.

Ein DAF 2800 der Firma Wiese ist auf dem Weg zu einem Kakao-Werk.

Der Büssing hat die Baustelle demnächst erreicht.

Ein weiterer Tankcontainer wird auf einem HHLA-Terminal verladen und der Volvo der Firma Anhalt fährt los.

Mittlerweile ist der DAF im Kakao-Werk eingetroffen und kippt gleich seine Ladung in den Bunker.

Auf der Baustelle trifft ein Menck-Seilbagger ein und man beginnt gleich mit dem Abladen.

Vom Eurokai kommt dieser MAN 16.320 mit einem 20FT. OpenTop-Container.

Ein Scandinavier fährt zum Laden von losem Rohkaffee, ihm folgt der MAN.

Ein Scania 113 wartet auf die Beladung.

Auch dieser Volvo 88 soll Rohkaffee laden, ihm folgt ein Scania 140.

Vom Eurokai kommen diese beiden Züge, beladen mit 40FT. Containern.

Im Leercontainerdepot ist dieser Mercedes gerade mit einem 40FT. Container der Reederei MOL beladen worden.

Am Straßenrand parken dieser Scania 142 mit Kühlcontainer, beladen mit argentinischem Rindfleisch und ein Mercedes NG 1632 mit zwei 20FT. Containern.

Der nächste vom Eurokai - ein LP 1632 mit 20FT. Container von Yang Ming.

Auch im Hafen unterwegs -  ein Magirus Abschleppwagen kommt von einem Einsatz.

Der Fahrer dieses MAN gönnt sich, nach Abgabe des leeren Container, eine Kaffeepause.

Am Fruchtschuppen beladen mit Südfrüchten für Berlin, macht sich der MAN-Unterflur der Spedition Vöcking auf dem Weg zu Zoll.

Ihm folgt der Büssing BS 22, im Auftrag des Schiffsausrüsters Baste & Lange, mit der Ladung nach Nordenham.

Der Kakao-Container ist entladen und wird in einem Leercontainerlager abgegeben.

Am Zollamt wartet der Büssing der Firma Zich auf Abfertigung.

Abgefertigt startet der Büssing seine Fahrt, auch der MAN der Firma Vöcking startet seine Fahrt nach Berlin.

Auf der Straße zur Autobahn sind auch dieser NG 1944 und Scania 140 mit ihrem 40FT. Container.


Fortsetzung folgt.

Bilder:

Holger Wiese

Jens-Peter Holm

Jürgen Danner

Text:

Jürgen Danner