Auf Hamburgs Straßen in den 50ern.

In einer Brotfabrik werden die Auslieferungsfahrzeuge mit frischen Backwaren beladen.

Und der Heizöltank im Keller wird aufgefüllt.

Der Klempner arbeitet an der Wasserversorgung.

An der Rampe trifft ein LKW einer Mühle ein, um Mehl anzuliefern.

Ein Auslieferfahrzeug verläßt die Brotfabrik.

In Billbrook wird ein O&K Bagger abgeladen, mit ihm soll die Böschung zu einem Kanal neu aufgeschüttet werden.

An der Grosstankstelle Brandshof stehen zwei Büssing-Züge und ein Opel-Blitz zur Rast abgestellt.

Ein MAN-Linienbus gesellt sich nach Fahrtende zur Pause dazu.

In Billbrook, dem Speditionsviertel von Hamburg, stehen mehrere Züge am Straßenrand abgestellt.

Ein Krupp Mustang-Zug von Fiete Flinkfoth aus Bodderlekkerhusen - einem Nachbarort von Büttenwarder - beladen mit Nortrak Treckern aus Hamburg Bergedorf, wartet am Straßenrand auf seine Fahrer, welche die Ladepapiere vom Spediteur abholden.

Ein Mercedes L 6600 fährt in die Brotfabrik zur Anlieferung.

Ein Opel Blitz-Zug fährt an die Rampe einer Spedition.

Der Bauwagen trifft ein, die Absperrungen werden gesetzt, Material ist abgeladen und der Baggerführer legt letzte Hand an - jetzt kann es losgehen.

Fuhrunternehmer Otto Dämrich ist gut im Geschäft - ist er doch mit seinen Kleinfahrzeugen schnell und wendig zwischen den verschiedenen Speditionen unterwegs. Hierzu setzt er voll auf Tempo, so hat er sogar einige Vorkriegsfahrzeuge wieder flottgemacht.

Im Nachkriegsdeutschland gibt es noch immer lohnende "Beute", deshalb fährt dieser Schrottsammler durch die Straßen.

An der Endhaltestelle ist der nächste Linienbus aus dem Landkreis Harburg eingetroffen

... während ein Taxi auf Fahrgäste wartet.

Otto´s Jungs sind schwer am arbeiten - müssen doch die Fässer von einer Spedition zur nächsten gebracht werden und der Ladetermin für den Sammelgut-LKW nach Frankfurt/M erreicht werden.

An der Grosstankstelle ist ein Büssing 8000-Zug der Spedition Burke eingetroffen, um zu Tanken und Pause zu machen.

Ebenso steht hier nach der Entladung der Mercedes L6600-Zug der Firma Thomsen zur Rast abgestellt.

Auch der Magirus-Kipper mit seinem alten Zahnstangen-Kippanhänger ist nach der Materialanlieferung auf der Baustelle, hier zum Mittag eingekehrt.

Die Tankstelle hat sich schnell einen guten Ruf durch Service und Küche erworben. Man trifft hier auch den Obsthändler vom nahen Grossmarkt sowie den Baumbeschneider oder den Prokuristen aus dem Speditionsviertel.

Und am Stammtisch sitzen die Fahrer.

Und auch der Schrotthändler hat seine Tour unterbrochen, um Treibstoff nachzufüllen.

An der Baustelle gehen die Arbeiten voran - Aushub wird auf einen Anhänger verladen.

Die Belieferung mit Heizöl ist beendet und der Tankwagen nimmt noch einen Spesenanhänger mit, der für die Belieferung mit festen Brennstoffen an Kunden in den nahen Kleingärten bestimmt ist.

Ein Abschleppwagen eines Nutzfahrzeugverwerters ist auf dem Weg, einen ausgedienten Veteranen abzuholen - dabei handelt es sich um einen, zum Abschleppwagen umgebauten, Büssing Eilschlepper von 1936.

Am Straßenrand parkt ein Möbelzug von Paul Hinz aus Kassel, er ist beladen mit neuer Büroausstattung für eine Fabrik.

Da wuseln schon wieder die schnellen Tempo-Transporter von Otto Dämrich durch die Straßen.

Ein kurzer Halt vor dem Büro und neue Aufträge abgeholt.

Ein Mercedes L4500 Zug ist zur Entladung im Werk eingetroffen, vor ihm steht das Goggo-Coupe des Versandleiters und gegenüber parkt der Borgward 1800 des Prokuristen.

Wieder sind die Jungs von Otto Dämrich mit Eiltransporten unterwegs.

Der Büssing 8000 Zug der Firma Burke hat seine Pause beendet und verläßt die Tanstelle.

Seinen Platz wird der Krupp Mustang-Zug von Fiete Flinkfoth einnehmen.

Auch der Mercedes L6600 Zug verläßt die Tankstelle - ein kurzer Schnack zwischen den Fahrern und weiter geht´s.

Auch die Tankstelle gehört zum Kundenkreis der Grossbäckerei.

Da trifft der Tankwagen ein und bringt Nachschub für die PKWs - Gasolin Super.

Jetzt kommt Bewegung am Straßenrend, der Mercedes L6600 mit Hermanns-Siloauflieger bringt Zement von den Alsen-Werken an eine Baustelle.

Ein Mercedes L5000 ist an die Rampe einer Spedition gefahren.

Und Paul Hinz fährt in die Fabrik ein, um seine neuen Büromöbel zu entladen.

 

Auf der Fahrt zu Baustelle hält der Silozug noch einmal an - der Fahrer muss sich noch Zigaretten besorgen.

Nach der Entladung von Eduscho-Kaffee und einer Pause an der Tankstelle, fährt der Büssing Kofferzug zu Laden von Zigaretten in Reemtsma-Werk nach Wandsbek.

Der Baumpfleger hat seine Pause längst beendet und mit der Pflege junger Bäume am Straßenrand beschäftigt.

Auch Fiete Flinkfooth ist auf große Fahrt gegangen und strebt mit seinem Krupp Mustang-Zug über die Elbbrücken dem Süden zu.

Vor dem Büro von Otto Dämrich steht der Borgward Hansa eines Prokuristen einer bekannten Spedition, dahinter ein DKW F 93 Cabrio eines Jungunternehmers - schon mit neuem Kennzeichen versehen.

Der Henschel Möbelzug ist entladen worden und verläßt den Fabrikhof.

Die Tankstelle ist beliefert worden und der leere Tankwagen fährt zurück zum Tanklager. Und ein Goggo-Transporter eines Büchermappen-Vertreters tankt zwischen der Belieferung von zwei Arztpraxen.

Am Dreirad von Otto Dämrich muß Kühlwasser nachgefüllt werden.

Der Büssing ist im Palmolive-Werk mit Seifenkisten vollgeladen worden und verläßt das Werk.

Es ist später Nachmittag und die Züge verlassen Billbrook oder machen nocheinmal Pause bevor es auf Nachtfahrt geht.

Neben dem Büssing 8000-Zug von Michael Burke steht ein Meyra-Motorwagen 56 - ein Behindertenfahrzeug.

Das Tempo-Dreirad fährt nach erledigten Aufträgen zurück zum Büro des Transportunternehmens.

Es ist Abend geworden und der Versandleiter noch im Büro, um die Abwicklung eines wichtigen Exportauftrags am nächsten Tag vorzubereiten. Währendessen das Tempo-Dreirad seine nächtliche Ruhe auf dem Parkplatz eingenommen hat.


Bilder:

Jens-Peter Holm

Detlef Heesch

Andreas Grotherr

Helmut Hoffmann

Reinhard Gerdes

Wilco Coners

Jürgen Danner

Text:

Jürgen Danner